InfoBox

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7.00 bis 17.00 Uhr

Bürozeiten

Montag bis Freitag von 12.00 bis 13.00 Uhr

 

NIKOLAUSFEIER Dezember 2015

Die Kinder lernen verstehen, warum wir am 6. Dezember traditionell das Nikolausfest feiern. Daher bereiten wir die Kleinen auf das Fest vor.

  • Wichtig: Viele Kinder kennen heute nur noch den amerikanischen Weihnachtsmann. Wir erklären den Unterschied. Beliebt bei allen Kindern sind unsere Nikolaus-Lieder. Diese werden mehrfach mit den Kindern gemeinsam gesungen.
  • Der Nikolaus kommt zu Besuch in den Kindergarten, die kleineren Kinder werden darauf vorbereitet um ihnen die Angst zunehmen. Der fremde, bärtige Mann mit dem langen Bischofsstab könnte die Jüngeren sonst ängstigen.
  • Begrüßung durch die Leitung
  • Lied: "Laßt uns froh und munter ein", die Kinder singen dazu
  • Nikolaus begrüßt alle
  • Gedicht der Kinder
  • Nikolaus erzählt eine Geschichte und teilt seine Gaben aus
  • Nikolaus verabschiedet sich

Traditionelles Adventkranz-Binden mit Elisabeth Gasper

Der Adventkranz ist ein meist aus Tannenzweigen geflochtener Kranz und stellt einen Tisch- oder Hängeschmuck mit vier Kerzen in der Adventzeit dar. Die Kerzen werden an den 4 Sonntagen vor Weihnachten nacheinander entzündet. Beim Adventkranzbinden im Städtischen Kindergarten können die Kinder genau zusehen, wie und mit welchen Materialien Adventkränze gebunden werden, wobei der Kreativität jedes einzelnen keine Grenzen gesetzt sind.

Unser Herr Pfarrer kam in unsern Kindergarten und segnete in einem feierlichen Rahmen unsere Adventkränze. Unser Dank gilt allen Kindern und MitarbeiterInnen, die mitgeholfen haben, die Adventkranzweihe feierlich zu gestalten.

ICH GEHE MIT MEINER LATERNE am Hauptplatz

Wieder leuchten bunte Lichter, schimmern in der Dunkelheit!

Es ertönen Martinslieder, Kinderstimmen weit und breit!

Doch auch heute steht ein Bettler einsam in der Dunkelheit,

sucht nicht nur einen Mantel, sondern auch die MENSCHLICHKEIT!

 

 

 

Erntedankfest am Hauptplatz

UNSERE FOTOGRAPHEN

Die Fotografen Paul Siegl und Thorsten Urschler besuchen unseren Kindergarten 2 x in der Saison und fotographieren die Kinder im Spiel.

"Heldentheater"

Josefigasse 1, 8020 Graz

+43 316 30 87 53

studio@heldentheater.at

 

 

Herzliche Glückwünsche zum 50er

Unserem Bürgermeister

Werner Gutzwar

Alles Gute

Wir wünschen unserem Bürgermeister das Allerbeste zu seinem Geburtstag.

Möge die Liebe zu den Kindern und der Gemeinde erhalten bleiben.

 

 

  

 

YOGA mit Reini Neuwirth

Durch den richtigen Einsatz von speziellen Übungen, werden die Kinder auf ihrem Energielevel abgeholt.
Das bedeutet, dass Fantasiereisen und Entspannungsübungen gleich wie powervolle, anstrengende und fordernde Übungen eingesetzt werden– genau zu dem Zeitpunkt, an dem es die Kinder brauchen.
Der große Fokus der Stunden liegt bei einer gesunden Körperhaltung und vor allem einem gesunden Rücken. Alle Übungen sind in Spiele und Geschichten verbunden, damit die Kinder mit Freude Yoga praktizieren.

 

 

 

"Bau dein eigenes Windkraftwerk" Gewinnspiel / Ökostrom Stadtwerke Fürstenfeld

 

 

 

 

Asphaltschießen mit Hans Spörk

Ist eigentlich wie Eisstockschießen, nur, daß man es nicht auf Eis und im Winter, sondern auf Asphalt spielt.
Sommerstockschießen kann man mit Hans auch bei uns im Kindergarten.

 

 

 

Palmweihe 2013 gemeinsam mit dem Pfarrkindergarten

In der Zeit vor Ostern beschäftigen wir uns mit dem Thema Frühlingserwachen und bezogen auch die Leidens- und Auferstehungsgeschichte von Jesus miteinander. Für die Palmweihe gestalteten wir einen Palmstecken mit bemalten Eiern und bunten Bändern. Die Palmweihe nahm unser Herr Pfarrer, Herr Alois Schlemmer , in der Stadtpfarrkirche vor, die mit unseren Gedichten und Liedern noch feierlicher wurde.

 

 

 

FRÜHLINGSFEST 2013

Wir Kinder haben am 19. März den Frühling, anhand einer

„festlichen Frühlingsfeier“ ganz herzlich begrüßt.  Nach unserem Fest hat der

Frühlingsspaziergang auf uns gewartet. Dabei haben wir die

Augen weit aufgesperrt, um zu sehen, ob wir nicht doch schon

irgendwo eine kleine Frühlingsknospe entdecken ...

 

 

 

Wir feiern ein INDIANERFEST mit WILLI dem Indianer

Das große Abenteuer mit Willi dem Indianer im Städtischen Kindergarten. Wir erlebten mit den Kindern den Traum vom Wilden Westen.

 

Indianer "Willi" fesselte die Kinder mit seiner Anwesenheit und wir tauchten gemeinsam, einen Tag lang in ein weites Land, lange vor unserer Zeit.

Da sprach der alte Häuptling der Indianer

Heyah Heyah Heyah Heyah
Heyah Heyah Heyah Heyah

Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!"

Schön war sie, die Prärie.
Alles war wunderbar.
Da kam an weißer Mann,
wollte bau`n Eisenbahn.

Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!"

Böse geht er nach Haus,
und er gräbt Kriegsbeil aus.
Seine Frau nimmt ihm Keck
Kriegsbeil und Lasso weg!

Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!"
(Heyah Heyah Heyah Heyah Heyah Heyah)

Häuptling schrie ziemlich laut,
fuhr fast aus roter Haut.
Seine Frau nahm sich Pfeil,
stach ihm ins Hinterteil!

Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!"
(Heyah Heyah Heyah Heyah Heyah Heyah)

Eisenbahn spuckte Dampf,
Häuptling kam, wollte Kampf.
Weißer Mann sprach: "Komm her,
Du bist gleich Kondukteur!"

Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!" (Uff!)
Da sprach der alte Häuptling der Indianer:
"Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf!"

Uff!
Uff!
Uff!
Uff!

 

 

 

Faschingsdienstag 2013

Am Faschingsdienstag durften alle Kinder verkleidet in den Kindergarten kommen, denn auch heuer wurde mit den “Kleinen” groß gefeiert.

Am Dienstag besuchten die Clowns, der dumme August, die dumme Augustine und die Kinder, das Altenheim Augustinerhof und erfreuten alle mit einer lustigen pantomimischen Clownvorstellung, die auch noch musikalisch untermalt war. Am Faschingsdienstag feierte jede Gruppe für sich. Ob das Thema ”Karneval der Tiere”, “Hexen und Zauberer“, "Helden von Morgen" , oder “Märchen und Zauberwald“, Spiel und Spaß war für jedes Kind dabei. Zur Jause gab es dann noch leckere Krapfen, die wir von der Bäckrei Birchbauer spendiert bekamen. So endete für den Kindergarten die spaßige Faschingszeit. Nun freuen wir uns schon auf das Osterfest!

 

 

 

 

 

IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei

Wo ist das Rezept geblieben
von den Plätzchen, die wir lieben?
wer hat das Rezept
verschleppt

Na, dann müssen wir es packen
einfach frei nach Schnauze backen
Schmeißt den Ofen an
ran!

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei

Brauchen wir nicht Schokolade,
Honig, Nüsse und Sukkade
und ein bischen Zimt?
das stimmt.

Butter, Mehl und Milch verrühren
zwischendurch einmal probieren
und dann kommt das Ei
vorbei.

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei

Bitte mal zur Seite treten,
denn wir brauchen Platz zum kneten
Sind die Finger rein?
du Schwein!

Sind die Plätzchen, die wir stechen,
erstmal auf den Ofenblechen,
warten wir gespannt
verbrannt.

In der Weihnachtsbäckerei
gibt es manche Leckerei
Zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei.
In der Weihnachtsbäckerei
In der Weihnachtsbäckerei

KLING GLÖCKCHEN ..........

Kling Glöckchen Klingeling ist ein Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert. Der Text stammt von Carl Wilhelm Ferdinand Enslin aus Frankfurt und die Melodie von Benedikt Widmann, der viele seiner Gedichte vertonte.

 

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !
Laßt mich ein, ihr Kinder,
ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen,
laßt mich nicht erfrieren !
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !
Mädchen hört und Bübchen,
macht mir auf das Stübchen,
bring' euch milde Gaben,
sollt euch dran erlaben.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !

 

 

 

"Die zertanzten Schuhe" - Märchen der "Bühne" Loipersdorf, frei nach Gebr. Grimm

Ort: Pfarrheim Loipersdorf am 29.11.2012

Drei Prinzessinnen tanzen Nacht für Nacht ihre Schuhe durch, und dem Reich droht wegen der Schusterrechnungen der finanzielle Ruin. Der König möchte, ja muss endlich hinter das Geheimnis kommen und verspricht demjenigen, der die Lösung findet, eine seiner Töchter zur Frau …

Regie: Gudrun Puchas

 



 

 

 

 

 

 

NEUE LEITERIN IM BLUMENHAUS

 

 

Der Jäger lief in den Wald hinaus

1. Der Jäger lief in den Wald hinaus, da fand er nicht den Weg nach Haus.

Nike nake nike nake nike nau nau nau, hake dulle hake dulle hake au au au.

 

2. Da fragte er den Fuchs und die Maus: Wie finde ich denn da wieder raus?

Nike nake nike nake nike nau nau nau, hake dulle hake dulle hake au au au.

 

3. Da lachten ihn die Tiere aus, weil er nicht fand den Weg nach Haus.

Nike nake nike nake nike nau nau nau, hake dulle hake dulle hake au au au.

 

4. Und wenn er nicht gestorben ist, noch immer er im Walde sitzt.

Nike nake nike nake nike nau nau nau, hake dulle hake dulle hake au au au.

 

 

ENGLISCH IM KINDERGARTEN WIEDER AB HERBST

 

Liebe Eltern!

Im heurigen Jahr 2012 wurde unser Kindergartenalltag von Nativespeakerin Titi begleitet. Gemeinsam lernten wir auf Englisch zählen und wie die Wochentage heißen. Titi sang mit uns Lieder und auf spielerische Art und Weise wurde so den Kindern die englische Sprache vermittelt.

Da unsere Titi jetzt ein Baby erwartet und sich schonen soll, kann sie uns leider nicht mehr bis zum Ende des Kindergartenjahres begleiten. Deshalb wird es Englisch im Kindergarten erst wieder ab Herbst geben, da wir noch keinen Ersatz für sie haben.

 

 

 

55 Kinder und 8 Erwachsene werden Pflegeeltern

Ihr fragt euch, wer die Pflegekinder sind?

Es brüten lang' schon an dem Nest
Renate und ihre Kollegen,
sie drehen behutsam und doch fest,
auf dass die Brut sich rege.

Die Renate spürt, es ist soweit,
im Ei beginnt's zu piepen,
zum Schlüpfen machen sich nun bereit
23 kleine gelbe Küken.

Die Schale bricht, das Küken pickt,
mit seinem zarten Schnabel,
die Hülle auf bis man erblickt
den Bauch mit samt dem Nabel.

Noch feucht denkt das erschöpfte Tier,
die Schale liegt daneben:
„Liebe Renate, was soll ich hier,
lässt sich das noch 'mal kleben?“

O S T E R N 2012

I Love You, Jesus

I Love You, Jesus
Deep down in my heart
I Love You, Jesus
Deep down in my heart
Think about
Deep, deep, down, down
Deep down in my heart
Talk about
Deep, deep, down, downDeep down in my heart

Osterhasenfingerspiel

Diesen Osterhasen hat Paul gemalt.

Lange Ohren, Schnuppernase, ist da nicht der Osterhase?

Jeder sieht´s und ist verblüfft,

wie er durch die Wiese hüpft.

Und er versteckt ganz nebenbei -

"Irgendwo ein Osterei!"

FRÜHLINGSFEST März 2012

Im Blumenkindergarten feierten wir den Frühlingsbeginn mit dem Verbrennen des Faschings und verabschiedeten den Schneemann.

Winter ade hieß es und der Winter hatte auch gar keine Chance: Zum Frühlingsfest zierten Blümchen, Käfer, Schmetterlinge etc, die Köpfe der Kinder. Im Kreis sangen alle zahlreiche Frühlingslieder, um jeden Winkel des Kindergartens im Frühling wachzuläuten.

 

Mit Musikinstrumenten oder einem Frühlingsstab vertreiben wir den Winter.

Du kalter Herr Winter, du musst endlich geh’n.
Wir wollen jetzt wieder den Frühling hier seh’n,
mit Vögeln und Blumen und mit Sonnenschein.
Herr Winter, Herr Winter, lass uns jetzt allein!

Winter ade

IM GARTEN STEHT EIN SCHNEEMANN IM WEISSEN ROCK / Jänner 2011

Ein schönes Spiellied für Kindergarten, Schule und daheim.

Im Garten steht ein Schneemann (Spiellied)

(Melodie: Ein Männlein steht im Walde)

1.)
Im Garten steht ein Schneemann im weißen Rock,
der drohet uns schon lange mit seinem Stock.
Schneemann, Schneemann sieh nur her,
wir fürchten uns schon lang nicht mehr,
wir tanzen vor Vergnügen im Kreis herum.

2.)
Da scheint die liebe Sonne, sie scheint so warm.
Dem Schneemann fällt vor Schrecken der Stock aus dem Arm.
Und auf einmal, oh wie dumm,
fällt der ganze Schneemann um.
Wir tanzen vor Vergnügen im Kreis he
rum.



25jähriges Dienstjubiläum

 

Frau Marita Kienreich feiert ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Im Rahmen einer kleinen Feier, wurde ihr am 13.1.2011 ein Urkunde überreicht. Mit dabei war das gesamte Kindergartenteam sowie (v.l.n.r) Hr. Mag. Martin Göber (Stadtamtsdirektor - im Amt seit 1.1.2011), Hr. Bgm. Werner Gutzwar und Dir. Karl Kaplan.

 


BIN A KLANA RAUCHFANGKEHRER - LIED

 

1.   WENN ICH MORGENS FRÜH AUFSTEHE

Wenn ich morgens früh aufstehe
 und nach meiner Arbeit sehe,
schau ich hin und schau ich her,
ob wohl was zu fegen wär.
*
Steig ich dann auf meine Leiter,
immer höher, immer weiter
fall ich in den Schornstein rein,
 fang ich kräftig an zu schrein.
*
 Mein Gesicht ist schwarz, wie Kohle
Von dem Scheitel bis zur Sohle,
doch mein Herz ist frisch und frei
liebt die Schornsteinfegerei.

Spielanleitung:

Kinder bilden einen Kreis. Ein Kind ist der Schornsteinfeger, singt und macht dem Text entsprechend die Bewegungen. Bei " Mein Herz....." greift er sich ein Kind und tanzt mit ihm

 

 

 

WEIHNACHTSFEIER IM STÄDTISCHEN KINDERGARTEN 2010

Weihnachtsfeier der Stadtgemeinde Fürstenfeld in der Stadthalle

WIR SCHAUTEN UNS EINE WEIHNACHTSKRIPPE AN

JAUSE IM KAFFEEHAUS SORGER




ERNTEDANKFEST 2010

Das Erntedankfest im Städtischen Kindergarten war für alle großen und kleinen Leute ein tolles Erlebnis! Danke an unseren Stadtpfarrer Alois Schlemmer.

Unsere Tage im Wald

In unserem selbstgebauten Baumhaus schmeckt die Jause besonders gut.

Abseilen im Wald

 

Eine kleine Mutprobe für unser Kinder war das Abseilen! Mut stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder!

 

 

 

 

 

Die Steine wurden schnell zu Trommeln umfunktioniert.

 

 

 

 

 

...tut das gut...

Müllprojekt und Papier schöpfen

 

Im Frühjahr haben wir uns intensiv mit Mülltrennung und Müllvermeidung beschäftigt. Daraus wurde von den Kindern die Idee geboren, Müll wiederzuverwenden und -verwerten.

Unsere Rosalie in Lebensgröße wurde aus Abfällen gebastelt und neues Papier wurde hergestellt.

 

 

 

Müllhexe Rosalie

Wir haben drei ausgebildete Montessori-Pädagoginnen

Um in unserem Kindergarten das Niveau und die Qualität zu steigern, wollen wir zukünftig die Montessori Pädagogik in den Alltag einfließen lassen.

Iris Hanfstingl und Sabine Kleinschuster
Stephanie Feiertag